Berechnung von Büroreinigung

ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

  • Berechnung von Büroreinigung

    hi und hallo erstmal. ich bin seit einiger zeit in der glasreinigung tätig und habe jetzt eine anfrage wegen unterhaltsreinigung von büroräumen bekommen. da das für mich neuland ist, wollte ich mal nachfragen, ob mir jemand einen tipp zur berechnung geben kann.

    objekt: 150m² fliesen und laminat. mehrere zimmer mit 8 schreibtischen und ca 8 regalen und aktenschränken. 4 bäder mit ca 3m²/bad.

    Arbeitsauftrag: 1x wöchentlich. boden fegen und wischen. Bäder (toilette und waschbecken) reinigen. rest staubwischen und ggf feucht abwischen.

    da ich so etwas noch nicht gemacht habe, kann ich mir auch kein bild machen, wie viele std ich brauche so brauche.

    wäre für jeden tipp dankbar!!!!!

    gruß

    mrmurdog
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    Da du Praxis brauchst,mach eine komplette "Reinigung auf Probe" damit du siehst in welcher Zeit Du es schaffst.Deine Zeit wird sich später auf Grund von Routine ca um 10 % verkürzen.Denk daran die Oberflächenmaterialien bestimmen deine Arbeitsverfahren und den Einsatz von Chemie! Zahlenwerte und Preise vom "grünen Tisch" bringen dir nicht viel!!REFA-Werte kannst du auf dem Freien Markt auch nicht anwenden.
  • RE: Berechnung von Büroreinigung

    Geschrieben von mrmurdog


    Arbeitsauftrag: 1x wöchentlich. boden fegen und wischen. Bäder (toilette und waschbecken) reinigen. rest staubwischen und ggf feucht abwischen.


    Nur mal so ein Tipp:
    Ist der Auftraggeber mit dir zufrieden wird er dir (sehr wahrscheinlich) nach und nach weitere Aufgaben zuteilen. z.B. Mülleimer leeren, Monitore reinigen, Kaffeetassen und Gläser einsammeln, Spülmaschine einräumen.

    MfG
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    Hallo, ich bin zwar neu hier, aber wir machen regelmäßig einige Büros und Kanzleien.
    Wir vereinbaren mit unseren Kunden (je nachdem wie lange nicht mehr gereinigt wurde) meißtens als erstes eine Grundreinigung. Die geht auf Stunde. Danach können wir ziemlich gut abschätzen wie lange wir für was in welchem Raum brauchen, und machen dann eine Monatspauschale nach LV. Ich bin noch nicht so lange selbstständig(seit Ende letzen Jahres), wir fahren mit diesem "System" aber sehr gut. Freundliche Grüße, Sven Cremer
  • RE: re: Berechnung von Büroreinigung

    Hallo
    Bin auch eine neue in der Branche!!!
    Ein Kunde hat sich bei mir mehrmals beschwert, das ich seinen Telefonhörer nicht putze!
    Ein anderer Kunde wollte, das ich jedes mal seinen Monitor häbe, und darunter putze!!!
    Es gibt immer Kunden, die besonderheiten wünschen, aber alle natürlich ohne Preiszuschlag!!!
    Gruss an alle!!
  • RE: RE: re: Berechnung von Büroreinigung

    Geschrieben von Rita1

    Hallo
    Bin auch eine neue in der Branche!!!
    Ein Kunde hat sich bei mir mehrmals beschwert, das ich seinen Telefonhörer nicht putze!
    Ein anderer Kunde wollte, das ich jedes mal seinen Monitor häbe, und darunter putze!!!
    Es gibt immer Kunden, die besonderheiten wünschen, aber alle natürlich ohne Preiszuschlag!!!
    Gruss an alle!!



    Naja, das Telefon mit abwischen ist meiner Meinung auch kein grosser Akt, wird sowieso
    von meinen Mitarbeitern und mir mitgemacht. Beim Monitor ist es halt so, das es bei den alten Monitoren eben vom Gewicht her noch keiner verlangt hat unter dem Fuß zu reinigen.
    Sage dann, dass ich keine Garantie bei Schäden übernehme oder ein Mitarbeiter der Firma diesen dann eben kurz anhebt oder umstellt!
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    Geschrieben von rsdprfi

    Sage dann, dass ich keine Garantie bei Schäden übernehme....


    Das ist der Knackepunkt. Wird ein Schaden verursacht,
    zahlt eventuell die Versicherung nicht.
    Da die Reinigung des Gegenstandes nicht Beauftragt war.
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    Zu deiner Auffassung: "Naja, das Telefon mit abwischen ist meiner Meinung auch kein grosser Akt ":motz:
    Merke dir bitte für die Zukunft: viele kleine Akte ergeben auch eine gewaltige Oper!!!! Diese Tour der kleinen Gefälligkeiten wird auf der Basis nie Eingang in ein neues Leistungsverzeichnis finden und es bleiben dir immer mehr unbezahlte Tätigkeiten! Nach dem Motto: "Für diese Reinigung haben wir noch nie bezahlen müssen!" Nichts gegen einmalige "Hilfsbereitschaften" aber VORSICHT die GRENZE ist fließend! :-o
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    @Saalimann

    Diese Leistung nehme ich in meinen LV immer mit auf und einkalkuliert , ist vielleicht anders rüber gekommen.
    Wenn der Kunde natürlich von Anfang an sagt das diese nicht von mir gereinigt werden sollen, dann nicht!
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    Ach so und der Telefonhörer wird mit dem Lappen gereinigt wo du gerade den Tisch mit abgewischt hast.

    Gott sei Dank das du oder ihr nicht bei mir Reinigt:
    "Ist ja Eklig"
  • RE: re: Berechnung von Büroreinigung

    Geschrieben von Excalibur

    Ach so und der Telefonhörer wird mit dem Lappen gereinigt wo du gerade den Tisch mit abgewischt hast.

    Gott sei Dank das du oder ihr nicht bei mir Reinigt:
    "Ist ja Eklig"

    :110: dieses Kommentar ist wohl mehr als sinnlos :110:

    Wir nehmen natürlich immer das rote Tuch :120: :42:
  • RE: re: Berechnung von Büroreinigung

    Geschrieben von rsdprfi

    @Saalimann

    Diese Leistung nehme ich in meinen LV immer mit auf und einkalkuliert , ist vielleicht anders rüber gekommen.
    Wenn der Kunde natürlich von Anfang an sagt das diese nicht von mir gereinigt werden sollen, dann nicht!

    Recht so, und bei zunehmenden Wünschen kann jeder zeit das LV erweitert werden! Bei aller Kundenbetreuung-zu verschenken haben wir nichts... :)
  • re: Berechnung von Büroreinigung

    Um nochmal auf die eigentliche FRage zurück zukommen. Die 150 qm würde ich pauschal mit 1,5 Std. berechnen und anbieten. Es ist zwar auch in 1 Std, möglich, aber dann mehr schlecht als recht. Vorrausgesetzt es ist nicht in einem Industriebetrieb weil dann kommt das nicht hin- Da ist alles vielö dreckiger als beim Anwalt.

    Gruß Kai
  • RE: Berechnung von Büroreinigung

    Geschrieben von mrmurdog

    objekt: 150m² fliesen und laminat. mehrere zimmer mit 8 schreibtischen und ca 8 regalen und aktenschränken. 4 bäder mit ca 3m²/bad.

    mrmurdog


    Bei 150 m² 4 Bäder? Seltsam. Und dann haben Bäder nur 3m²?
    Meintest Du Bäder oder Toiletten? Unterschied muss ich ja wohl nicht erklären.

    Aber ernsthaft:
    Bei einem so kleinen Objekt würde ich nicht mit zu großen Stundenleistungen arbeiten.
    Büros evtl. mit 100m²/h, Nasszellen 60 m²/h.
    Aber wie schon ein Vorredner geäußert hat - es kommt halt auch auf die Verschmutzung an.

    Gruß Meister BW
  • Im Regelfall sollte eine Büroreinigung bei 150 m² 1 Stunde dauern, "ABER" auch nur dann wenn die Verschmutzung sehr gering ist. Du solltest zuerst abklären wie viel Mitarbeiter dort arbeiten, das ist der wichtigste Punkt um das genauer einschätzen zu können, wie lange du für die Reinigung benötigst.

    Tipp: Lieber eine Monatspauschale anbieten, die sich für dich wirtschaftlich rentiert. :thumbsup: