Eine Firma gründen

    ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

    • Solange er selbst an sein Vorhaben glaubt und einen Meister findet der nichts zu verlieren hat ist das völlig ok....

      Für mich selbst sehe ich das Vorhaben zu Risikobehaftet....

      Und Korbes:

      Meister heutzutage finden nicht mehr so leicht einen Anstellung zu dem gerechtem Lohn.
      Und zurück zur alten Firma? Wer macht das schon bzw. welche Firma macht das mit?
      Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
    • Es gibt in Deutschland pro Jahr dutzende Gründungen im Bereich Gebäudereinigung. Teils von ungelerntem Personal, teils von Fachleuten.

      Das was ich anbiete ist im Prinzip, einfach zusammen ein Unternehmen zu gründen. Ich würde halt neben meiner Arbeitskraft, wertvolle Erfahrungen und Kontakte/Kunden und kaufm./vertriebl. Know-How (das was den meisten Gebäudereinigern fehlt...) etc. mitbringen.

      Das ist doch mal ein Deal :)
    • Bleibe doch mal bitte locker! Wenn ich nichts von diesem Beruf(sstamm) halten würde, würde ich kaum einen Mitstreiter (ja Mitstreiter, und keine Anhänger) aus genau diesem Bereich suchen, oder?

      Bis jetzt bist du der einzige, der hier jemanden beleidigt hat.


      Ich sagte doch von Anfang an, dass ich tech./fachl. bei weitem weniger weiß als ein ausgebildeter Gebäudereiniger.

      Aber maße dir bitte nicht an, mein Know-how in kaufm./vertr. Hinsicht und auch mein Erfahrung in der Führung und dem Aufbau eines Unternehmens mit dem Know-How in dieser Hinsicht eines Gebäudereinigers (der ja im besten Fall ein techn. Experte ist) gleich zu setzen. Sowas ist einfach nur ignorant und hochnäßig.

      Schuster bleib bei deinen Leisten. Jeder soll das tun, was er am besten kann.

      So, und inwiefern belächele ich mit dieser Einstellung den Berufsstand eines Gebäudereinigers???

      PS: ich kann sehr wohl die Kenntnisse eines Gebäudereinigers einordnen. Ich war Geschäftsführer (du weißt doch was das ist oder?) eines mittelständischen Gebäudedienstleisters und somit auch Vorgesetzter u.a. von techn. Leitern, Bereichsleitern und Objektleitern, von denen auch einige Gebäudereinigermeister mit langjähriger Erfahrung waren. Darüber hinaus war ich Mitglied in einem regionalen IHK-Prüfungsausschuss und habe bei der Abnahme von Teil 3 Prüfungen mitgewirkt... ;)
    • Was ich aus kaufmännische Sicht eigenartig finde ist, dass Du dich lobst (was ja nicht selten vorkommt), dass Du, in deiner alten Firma, den Umsatz gesteigert hast. Ich bin da vielleicht etwas konservativ, aber mit Umsatz kann ich keine Rechnungen zahlen!

      Der zweite Punkt, den ich schon im Ansatz für falsch halte, ist die Annahme, dass Du einen Partner brauchst. Wenn Du so kompetent bist und an Selbstvertrauen scheint es ja nicht zu mangeln, gründe eine Firma, führe sie und verstecke dich nicht hinter einem Partner. Wenn Du fachliche Kompetenz brauchst, stelle einen kompetenten Mitarbeiter ein.
    • thorsim schrieb:

      Was ich aus kaufmännische Sicht eigenartig finde ist, dass Du dich lobst (was ja nicht selten vorkommt), dass Du, in deiner alten Firma, den Umsatz gesteigert hast. Ich bin da vielleicht etwas konservativ, aber mit Umsatz kann ich keine Rechnungen zahlen!
      Ehm, genau genommen ist Umsatz doch genau dafür da um Rechnungen zu zahlen. :D
      Grob gesagt: Umsatz - Rechnungen (bzw. Kosten) = Gewinn



      thorsim schrieb:



      Der zweite Punkt, den ich schon im Ansatz für falsch halte, ist die Annahme, dass Du einen Partner brauchst. Wenn Du so kompetent bist und an Selbstvertrauen scheint es ja nicht zu mangeln, gründe eine Firma, führe sie und verstecke dich nicht hinter einem Partner. Wenn Du fachliche Kompetenz brauchst, stelle einen kompetenten Mitarbeiter ein.

      Och Mensch. Was hat das alles denn mit Verstecken zu tun?...
      Naja ich sehe schon. Es bringt nichts hier über Sinn und Unsinn von Selbstständigkeiten und Unternehmertum zu sprechen. (Zumindest) Du wirst es, glaube ich, nicht verstehen. Egal.



      Was ich wirklich nicht verstehe ist, warum ich hier von verschiedenen Seiten so komisch angemacht werde. Ich habe doch niemanden angegriffen o.ä. Haben diese Leute so starke Minderwertigkeitskomplexe oder wie??? Wenn ihr euch von meiner Suche nicht angesprochen fühlt, ist es doch nicht schlimm. Wenn ihr Fragen habt, können wir sie doch auch normal diskutieren! Ansonsten schreibt halt einfach gar nichts... :thumbdown:
    • Ich glaube nicht, dass ich dich beleidigt habe und mit den Kommentaren vom Syslord fremdel ich auch manchmal, aber das war noch gar nichts, da habe ich schon bessere Breitseiten bekommen! :D

      Ich habe meine Meinung geschrieben, das tut man hier so, man schreibt seine Meinung, die auch oft nicht ohne Wertung sein kann.
      Zu meinem ersten Punkt, es ist doch immer schöner und es macht auch einen besseren Eindruck bei den Vorgesetzten, wenn man einen positiven Gewinn im Fokus hat, ein Umsatz kann über einen günstigen Preis hier, in dieser Branche, leicht generiert werden.

      Ich habe nichts über den Sinn einer Selbstständigkeit geschrieben, nur weil man unterschiedlicher Auffassung ist, bedeutet das nicht, dass man den anderen nicht verstehen kann oder könnte. Wenn Du allerdings jedem gleich die Kompetenz absprichst deine geistige Ebene je erreichen zu können, wird es natürlich schon etwas kompliziert.

      Diskutiere doch über die Sinnhaftigkeit eines Partners, meine Meinung kennst Du ja.
    • moin,

      ach schade, die erste seite hatte so nett bgonnen.....dann son sinnloser text....

      ich frag mich immer, warum es personen gibt, die hier her kommen, gross von partner für firmengründungen suchen, aber es alleine nicht machen wollen,
      aber dafür andere, die seit vielen jahren ne eigene firma haben/leiten , hinstellen, als wüssten die nichts..

      egal....

      am anfang vor 10 jahren , hab ich im alten reinigungsforum viel gelesen, und mir das eingeprägtund gelernt, was ich in der ausbildung nur spärlich mitbekommen habe.
      an dieser stelle einen schönen gruss an syslord, und danke, das du dieses forum gegründet hast.

      oder war das mit dem forum doch erst 2007 ?
      sry..weiss es gar nicht mehr.

      ich hatte es natürlich meinen eltern erzählt, aber sonst keinem.
      die ersten eineinhalb jahre hab ich nur schaufenster gemacht, damals noch mit bus und bahn.
      4 teile haca holz leiter und der 28 liter eimer.....schleppen...schleppen..

      naja, und durch die schaufenster, kamen dann privatwohnungen der inhaber, und dann dessen freunde, bekannten, usw....
      wie das eben so läuft..
      seit dem dritten jahr mache ich keine werbung mehr, jetzt ist es ein selbstläufer...nagut, ausser natürlich visietenkarten und ganz wichtig eine professionelle homepage.

      im 2. jahr hab ich mir nen roller zugelegt, im 3.jahr nen kleinen opel corsa, ohne klima, wenig hubraum, aber zum fahren hats gereicht.
      wenn man den beifahrersitz runtergeklappt hatte, konnte man sogar die 4 teilige haca einladen was positiv war.

      ich hatte/habe damals und heute zu 80 prozent privatkunden, und ca 20 prozent geschäftskunden.

      grössere aufträge , vom bund, gemeinde oder so wollte und will ich nicht haben.

      auch grössere geschäftshäuser oder fabrik/büroetagen will ich nicht haben.

      das überlasse ich gerne den grösseren firmen in berlin.

      der grund ist einfach:
      keiner von denen zahlt mir meinen hohen preis.
      und mit 20-50 cent den quadratmeter , kann(und vorallem=will ich nicht) ich mein überleben nicht sichern.

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ich lese hier mittlerweile öfter, das es heutzutage hart sein soll, also härter als früher.

      ich finde das das nicht ganz zutrifft.

      meiner meinung nach, hat sich einfach der gedanke von einigen firmen geändert, die der meinung sind, immer billiger werden zu müssen, um an aufträge zu kommen.

      aber genau das gegenteil zeichnet sich seit ca 5 jahren ab. gerade die privatkunden wollen mehr und mehr eine perfekte leistung, aber sind dafür auch bereit, viel höhere preise zu bezahlen, wenn, ja wenn die leistung dann auch wirklich perefekt ist.

      für mich persönlich sind die zeiten definitif vorbei, wo ich nur mit spüli und seife die fenster reinigen konnte.

      und eigentlich ist es auch der wichtigste punkt, in dem wir uns, neben unserer langjährigen berufserfahrung, von der sogenannten mayo fraktion abgrenzen können.

      nämlich einfach in der kenntnis über spezielle reiniger, und reinigungsm,ittel, die der mayo fraktion zwar vielleicht zugänglich sein können, aber die sie nicht einsetzen weerden, weil dann ein kanister mit 10 litern locker ein tagesgehalt einnimmt.

      ich persönlich hab kein problem mit der mayo fraktion. ich freue mich immer auf den anruf einiger kunden, die sich so jem,anden holen, und sich vom preis leiten lassen, und danach dann wieder bei mir anrufen, und sagen ich soll doch mal bitte schnell vorbeikommen, weil irgend ein mitarbeiter die fenster versucht hätte zu reinigen...etc..-.

      -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ein weiterer punkt den ich für sehr wichtig halte, uind nur als tipp an neue existenzgründer geben kann:

      Geht mit der zeit.-

      klar sind gerade veraltete glasreinigungswerkzeuge schön billig im einkauf, wie z.b. die ergotec serie.

      aber z.b. grosse scheiben an schaufenstern reinigt ihr mit dem 105cm ninja und dem 75cm einwascher in kombination mit ner 1,20er oder 1,50er stange in einem viertel der zeit.
      dann rechnen sich auch relativ niedrige schaufenster preise sehr gut.

      und anstatt die teuren micro wipe mikrofasertücher zu kaufen , wo dass stück zwischen 13 und 18 euro kostet,
      und gerade einmal ein tuch von 60 x 40 cm ist,

      geht ihr einfach zu dem ganz grossen albrecht discount. holt euch 50 pakete a 2 glas poliertücher, pro paket 1,30 euro, und lasst sie euch von muttern/oma, immer 4 zusammen nähen.

      dann habt ihr ein tuch, was 80 x 80 cm hat, und das genau die gleiche qualität hat, nur zu einem vielö günstigeren preis.

      wenn ihr sie jeden tag benutzt, halten sie etwa 2 jahre. danach tausche ich sie immmer aus.
      heisst ich habe um 100 tücher im gebrauch im mass 80 x 80 cm .

      was genau 400 tüchernin 40x40 cm entspricht. heisst 200 pakete mal 1,30 = 260 euro

      bei den micro wipe wäre ich bei einem preis von ca 1500 euro.

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      ich unterstütze grade nebenbei einen guten freund beim start seiner firma.

      und den fehler, den die meisten machen, ist einfach der, das sie es nicht so machen, wie man es ihnen sagt, weil sie denken, ach naja, was weiss der alte denn schon.

      für mich ist es definitiv das letzte mal, das ich jemanden so teache, da schreib ich es lieber hier ins forum, und vielleicht macht ja einer weas draus. aber dann hab ich das geheule nichtz zuhause,,,,,wenns nicht klappt.

      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      @Marko :

      und ich bin nur Geselle, kein meister, kaufmann oder so...

      mfg
      cleansman
    • Hallo guter Text aber wer kauft ein MicroWipe über 13€ ? Außerdem gibt s da Alternativen ab 2,50€ ...
      Was für ein Eimer nimmst du für dein 75 er Einwäscher? Und ErgoTec sind keine billige und veraltetete Werkzeuge .... 55er S-Schiene und ich renn in der gleichen Zeit mit , ohne zu ledern .....
      Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.