Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge

ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

  • Sonn-, Feiertags- und Nachtzuschläge

    Hallo,

    ich (ungelernt) werde wohl ab demnächst auch nachts (365 Tage) putzen gehen (UhR).

    Verstehe ich den RTV richtig, dass ich am Sonntag tagsüber denselben Zuschlag kriege wie nachts? Die 100% und die 25% werden nicht kumuliert? (dasselbe für Feiertage)

    Wie lange dauert ein Feiertag? 0-24:00 oder 28 Stunden?

    Haufe:

    Feiertagsarbeit ist die Arbeit in der Zeit von 0 Uhr bis 24 Uhr des jeweiligen Tages. Als Feiertagsarbeit gilt auch die Arbeit in der Zeit von 0 Uhr bis 4 Uhr des auf den Sonn- oder Feiertag folgenden Tags. schrieb:



    Gilt das auch für Sonntage? auch 0:00 Sonntag bis Montag 4:00 100%?

    Ich möchte gerne meine erste Gehaltsabrechnung "vorhersehen"...

    Danke Euch!

    LG
    Noara
  • Feiertagsarbeit 0:00-24:00 Uhr
    Nachzulage 22:00-5:00 Uhr
    Es gilt immer nur eine Zulage ,also die höchste....

    25% ist die überstundenzulage, die bekommst du nur bei Überstunden ....da das aber deine regelmäßige Az scheinen zu sein, bekommst du diese natürlich nicht.
    Zahlt der AG Überstunden binnen 4 Wochen aus, muss er keine Zulage zahlen.
    Hast du ein Überstundenkonto, zahlt er für die ersten 150 Std. Keine Ü- Zulage

    Dazu brauchen wir aber mehr infos...

    Aber 365 Tage durcharbeiten geht eh nicht , du darfst nur eine bestimmte Anzahl an WE pro Jahr arbeiten.....

    Und Urlaub haste auch noch , auch mehr als 30 Tage ...nämlich 36 Tage...

    Die Sonntagszulage beträgt 75% nicht 100 , wenn die Arbeitsstelle dies fordert, also du nicht einmalig da arbeitest sondern ständig (festes Objekt)
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • Guten Morgen.

    Überstunden werde ich keine machen. Nur Sonn- und Feiertagsarbeit.
    Ich werde 5-6 Tage in der Woche arbeiten (aber eben nicht Mo-Fr sondern auch sonn- und feiertags).

    Ach, Mist, das mit den 75% erkenne ich jetzt auch, danke. Ich hatte am Donnerstag tatsächlich auf 200% gehofft.. (auch an Silvester nur 75% also????)

    Dann bleibt noch der Nachtzuschlag von 25%. Den kriege ich also immer (22-5:00), außer wenn ich 75% (wegen So/Feiertag) kriege?

    Was ist mit dem Urlaub? 36 sind für eine 6-Tage-Woche, oder? Oder hat das was mit denn Sonntagen zu tun?
    Ich weiß noch nicht, wie viele Tage (mit wie vielen Stunden) ich arbeiten werde (Abstimmungssache und so). Ich fände es am fairsten, wenn sich der Urlaubsanspruch dann aus dem Durchschnitt errechnen würde (Tage und Stunden). Im RTV steht was von Durchschnitt, das klingt aber wie Stundenlohn ("Während des Urlaubs erhält der/die Beschäftigte den durchschnittlichen Lohn der letzten 12 Monate, mindestens jedoch den für seine/ihre Tätigkeit zum Zeitpunkt des Urlaubsantritts jeweils gültigen tariflichen Mindestlohn"). Oder ist das inkl. Zuschläge?

    Noch etwas ganz anderes:
    Ich fahre immer Fahrrad. Ich habe die 25 Cent täglich (§11) noch nie eingefordert. Kriegt jemand die? Zahlt jemand die? (Meine AG weiß natürlich, dass ich radle - aber warum sollte die freiwillig was zahlen...)

    Vielen Dank!
  • Ich müsste mich reinlesen , kenne die Daten nicht genau aber du bekommst immer den höchsten Satz also auch die 200%
    Ja du bekommst dann die 75% anstatt 25%
    Du kannst die ja nicht zusammenrechnen das wären ja dann z.b Feiertag 150% das auf nem Sonntag sind glaub ich 200% machst du Überstunden 25% und in der Nacht 75% dann kannst ja nicht verlangen das der AG 250/ 300% zahlt....
    Ja der Urlaub errechnet sich aus dem Durchschnitt und 5 Tage Woche sind dann logischerweise 30 Tage Urlaub
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • Warum 200%? In der ersten Antwort hast Du mich darauf hingewiesen, dass bei mir ja g) zutrifft und nicht d). Aber e) gilt dann doch?
    Ich VERLANGE gar nicht, ich will es nur verstehen - und das am liebsten schon vorher :) Ich unterstelle meiner neuen AG keinerlei Betrugsabsichten. Aber ich fände es toll, wenn ich denselben Betrag gezahlt kriegen würde, den ich mir selber ausgerechnet habe.
  • 1. Hat jemand von Euch ein Objekt, das 7 Tage/Woche geputzt wird? Wie bezahlt Ihr da? Bzw.: Was kriegt Ihr da für Zuschläge? Ist es richtig, dass ich von 0-24:00 Uhr an Sonn- bzw. Feiertagen 75% Zuschlag bekomme?

    2. Die Steuerfreiheit auf die Zuschläge:
    Die sind separat ausgewiesen, so dass das Finanzamt das bei der Steuererklärung "erkennt"?


    Noara schrieb:

    3. Noch etwas ganz anderes:Ich fahre immer Fahrrad. Ich habe die 25 Cent täglich (§11) noch nie eingefordert. Kriegt jemand die? Zahlt jemand die? (Meine AG weiß natürlich, dass ich radle - aber warum sollte die freiwillig was zahlen...)
  • Hallo

    Also erst mal zu der Sonntagszulage:
    §3 Punkt 3.7
    C) für die Nachtarbeit während der regelmäßigen Arbeitszeit 25% (22:00-05:00 Uhr)
    Deine Arbeitszeit z.b.: 22.00-01:00 Uhr , dann bekommst du 25% Zuschlag für 3 Std.
    Musst du dann aber z.b. 1,0Std. Länger machen, bekommst du für diese eine Stunde nicht 25%, sondern 100%

    3.7 d) Sonntagsarbeit /Feiertagsarbeit fällt bei dir weg, da du ja durch den -Auftrag bedingt dort arbeitest, also festes Objekt der Firma , bzw. dein Objekt
    Für Dich dann also Punkt g) 75%
    Diese werden auf der Lohnabrechnung ausgewiesen, z.b 25% versteuert, 50% frei...

    Punkt e)
    Neujahrstag, Ostersonntag und Pfingssonntag, 1.Mai, Weihnachstfeiertage bekommst du 200% , auch wenn die 3 letzteren nicht auf einen Sonntag fallen

    Für alle übrigen Feiertage , die NICHT auf einen Sonntag fallen, bekommst du 150%

    $11 Fshrkosten
    Ich kenne niemanden der die 25ct. Verlangt hat, oder das es jemanden bezahlt wurde ....
    Bei 30 Tagen wären das 7,50€ und im Jahr 90 € ... Abzurechnen sind die Urlaubstage von 30
    Krankheitsfälle natürlich nicht.... Du schriebst du arbeitest an 5-6 Tagen also im günstigen Fall fallen da auch nochmal 52 Tage weg , also 12€, wären dann 90-7,50€-12€, Ergebnis: 70,50 €.....

    Lohnt sich der Aufwand , 100% Recht einzufordern, oder kann man auf die 70,50€ pro Jahr verzichten?
    Wer 100% Recht fordert, bekommt sich 100% Pflicht, also bevor dein OL evt. Über was hinweg sieht, sagt der sich auch, nee wer fordert, der bekommt auch...


    Fängst du da an oder bist du dort schon beschäftigt?

    Falls neu dort, Urlaubsanspruch im 1.Jahr 28 Tage, 2.Jahr 29 und 3. Jahr 30 Tage
    Der erste Urlaub kann erst nach 6 Monaten genommen werden....
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • Danke!
    Ich habe am 01.05. da angefangen. Aber für eine andere arbeite ich schon länger (aber nur tagsüber halt).
    Ja, das mit dem Fahrrad hat sich für mich auch ziemlich kleinkariert angefühlt, deswegen habe ich es noch bei keiner AG angesprochen (obwohl alle davon von Anfang an wussten).

    Ich bin mal gespannt auf die erste Gehaltsabrechnung!

    Vielen Dank!