Intensivreiniger Estrich u. Epoxidharz

    ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

    • Intensivreiniger Estrich u. Epoxidharz

      Hi ihr,

      bräuchte mal eure Erfahrungen.
      Ich suche ein Reinigungsmittel für folgenden Zweck:

      Estrich (gestrichen) u. Epoxidharz Boden.
      Ölhaltige Verschmutzungen von diversen CNC u. Drehmaschinen, manuelle u. maschinelle reinigung (keine GR) Intervall 1x wtl.
      Haben aktuell ein paar Produkte gestet und sind nun bei Ki**l geblieben.

      Wie sind eure Erfahrungen in vergleichbaaren Objekten?
      Was nehmt ihr?

    • re: Intensivreiniger Estrich u. Epoxidharz

      Wir haben dafür einen schaumarmen Industriereiniger der für die GR und UR eingesetzt werden kann. Sofern Ihr die Maschinen auch reinigt, gibt es den Reiniger auch in einer Variante mit Inhibitoren.
    • re: Intensivreiniger Estrich u. Epoxidharz

      IR-42 oder IR 43 von Buzil wäre eine Variante Kleen Purgatis hat ebenso wie Kiehl gute Industriereiniger im Angebot.Ist alles Erfahrungssache und abhängig vom Zustand des Epoxitharzbodens.Wenn der schon angegriffen ist und keinen Selbstglanz mehr aufweist ist es relativ einfach.Glänzt er jedoch dann darf er nicht zu alkalisch gereinigt werden, da er nach der Reinigung stumpf und matt zum Entsetzen des Kunden aussieht.
      Wie gesagt die Angebotspalette ist sehr breit gefächert und eben auch eine Kostenfrage :42:
    • re: Intensivreiniger Estrich u. Epoxidharz

      Epoxidharzböden werden oft auf die leichte Schulter genommen da es einfach erscheint.Aber wehe wenn der Reiniger falsch dosiert wurde oder das Reinigungsmittel zu aggresiv ausgewählt wurde.Schon minimal dosiert lassen sich "schlimm Aussehende" Epoxböden überaschend leicht reinigen da sie ja nicht offenporig sind und demzufolge der Schmutz nicht eindringen kann sondern lediglich mehr oder weniger an der Oberfläche haftet, Alles eine Frage der Reinigungshäufigkeit und der UHR-Methode. :34:
    • RE: Intensivreiniger Estrich u. Epoxidharz

      Meine Erfahrungen bisher ,

      reinigen eine Industriehalle,die mit Maschinen nur so zugestellt ist.Der boden besteht aus epoxidharz (grau und rot),welcher von uns mit B250 beschichtet wurden ist,weil der Kunde es so wollte. Was wir schon alles versucht haben....
      Man muß noch dazu sagen ,das unter dem Boden eine Fußbodenheizung liegt. Ölverschmutzungen,Dreck von draußen,Staub sind ein Teil welches zu beseitigen gilt.
      Am Anfang haben wir mit einem leicht alkalischen Reiniger gewischt,aber sobald der Boden trocken war,konnte man mit der Hand drüberfahren und Sie war weiß.???
      Dann mit Industriereinigern probiert,keine Besserung(nur dieÖlflecken waren weg),Mit Scheuersaugautomat abgefahren,das selbe Problem.Dann haben wir per Hand trocken vorgemobt um ersteinmal den Staub aufzunehmen und ein zweiter ist hinterher und hat feucht gewischt mit Wischpflege und wasserlöslichen Polymeren.Das machen wir nun schon die ganze Zeit so.Man kann mit der Hand über den Boden fahren und hat keine weißen Hände mehr,aber das Problem mit dem Ölflecken ist immer noch da.Da hilft nur ab und zu die Einscheibe zu nehmen und abfahren.
      Das ist der aktuellste Stand bei uns.Wenn jemand eine bessere Lösung kennt,die auch schnell geht,dann sagt doch mal bescheidt,ok..
    • Auch wir haben bei uns in den Industriehallen Epoxidharzböden (leitfähig). Diese werden bei uns mit Dopomat forte (GR von Kiehl) in niedriger Dosierung und nem Scheuersaugautomaten gereinigt. Bei den monatlichen Hallenreiniungen, wo wir große Teile mit der Hand reinigen müssen, setzten wir Veriprop (Kiehl) ein. Bisher immer mit guten Erfolg.
      Sollten dennoch mal Probleme auftauchen, so kann ich mich jederzeit vertrauensvoll an meinen Chemielieferanten wenden, der notfalls zu uns kommt und mit uns und dem Auftraggeber zusammen die beste Lösung findet.
      Liebe Grüße
      flotterfeger
      ____________________________________________________________________________

      Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar!