Unterhaltsreinigung sauer / alkalisch im Wechsel ?

ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

  • Unterhaltsreinigung sauer / alkalisch im Wechsel ?

    Hallo Kolleginnen & Kollegen :)



    hier im Reini Forum, aber auch in Fachzeitschriften und Fachbüchern habe ich schon desöfteren gelesen, dass man bei der Unterhaltsreinigung im Sanitärbereich saure und alkalische Reiniger im Wechsel einsetzen solle.



    Seit ein paar Wochen handhabe ich es so, dass ich MO, MI + FR Milizid verwende,
    und DI sowie DO einen stinknormalen Alkoholreiniger.
    Das Ergebnis ...... SUPER ! :108: Vor allem die Waschbecken kommen mir nun viel "heller" und "weißer" vor. Kann aber auch sein, dass ich es mir nur einbilde, (Plazebo Effekt) :107:



    [H2]Welche Erfahrung habt ihr sammeln können ?[/H2]


    [H2]Sollte man anstatt eines Alkoholreinigers, lieber einen alkalischen Sanitärreiniger, wie z.B Sanikal, Kalizido und Co verwenden ?[/H2]




    Bin zwar mit der Gebäudereinigung aufgewachsen, habe jedoch einen anderen (technischen) Beruf gelernt. Sorry für folgende Laienhafte Fragen:

    [H2]Alkalischer / saure Reiniger im Wechsel
    auch in WC-Becken und Urinalen verwenden ?[/H2]


    [H2]Alkalischer / saure Reiniger im Wechsel
    auch auf dem Fussboden (Feinsteinzeugfliesen / Klinkerfliesen) ?[/H2]


    Wir haben überwiegend Industriebetriebe als Kunden. Die Arbeiter tragen mit den Schuhsohlen überwiegend Fette, Hydrauliköl in den Sanitärbereich rein, also organische Verschmutzungen.

    Ich persönlich finde, es macht durchaus Sinn, auch auf dem Fußboden im Wechsel alkalische/saure Reiniger einzusetzen, wie seht ihr es ?

  • RE: Unterhaltsreinigung sauer / alkalisch im Wechsel ?

    Alkalien lösen Fette und Saure Reiniger enfernen Verkalkungen usw.! Dein Saurer kann keine Seifen-und andere Fettfilme entfernen,daher erst alkalisch Reinigen und-wenn Kalkstein vorhanden-danach sauer! Am Besten an einer versifften Duschwand mal ausprobieren da siehst du den Erfolg.Versuch macht Klug! :42:
  • RE: Unterhaltsreinigung sauer / alkalisch im Wechsel ?

    Danke Saali für den Tipp:
    Ja, an der Duschwand habe ich es auch schon versucht.
    Man hat wieder klaren Durchblick :)

    Soll man gleich nach dem alkalischen Reinigen, hinterher sauer Reinigen,
    oder reicht es, wenn 24 Stunden dazwischen liegen ?

    Wie sieht es mit dem WC und den Urinalen aus ?
    Sollte man auch da im Wechsel alkalisch reinigen ?

    Mein Ziel ist, dass unsere Reinigungskräfte im Sanitärbereich, nur mit 1 Art von Reinigern in die Sanitäranlage gehen, und am nächsten Arbeitstag mit einem anderen Reiniger (Rüst und Wegezeitverkürzung)

    Theorie und Praxis liegen manchmal weit auseinander.
    Wer von euch wendet in der "UHR" den Wechsel von sauren/alkalischen Reinigern an ?
    Was sind eure Erfahrungen ?

  • Ich mach mal hier weiter :)

    Wir reinigen die Duschen im SB ( = SchwimmBad ), Abends bei der Endreinigung, wie folgt:
    Einen Tag,Vorwässern des Fliesenspiegel´s dann mit Schaumkanone und Diesin, wird komplett alles eingeschäumt, dann mit weißen Pad drüber, außer bei den Armaturen, abspritzen.
    Nächsten Tag mit Into, selbe Prinzip.

    Nun mein erstes anliegen, mittlerweile bilden sich in den Fugen, rote Ablagerungen vom Diesin :/ obwohl wir vorwässern und mit weißem Pad drüber gehen. ?(

    Habe mir jetzt einen Kärcher hart erkämpft bzw. mit Ach und Krach bekommen, auf mein Jammern hin, habe damit die Ablagerungen zwar weg bekommen, aber das kann doch net der Sinn und Zweck sein, den jedesmal her zunehmen, zumal wir dafür überhaupt keine Zeit haben.

    Dann auf den Trennwänden ( glaube Kunststoff ) bilden sich so komische Ablagerungen. Kann man mit den Finger weggrubbeln.
    Wo ich zu meinem 2 Anliegen komme, müßte man nicht mit einem anderen Reiniger ran, um das weg zubekommen? Die Bademeister meinen, das das Fette sind. Hatte es mal mit dem Magic Maxx probiert, ( solln wir für die Nilfisk BodenMaschine nehmen und alle anderen abwaschbaren Gegenstände) was nicht wirklich half...

    ;(
    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren ;)

    Ihr seit alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre :P

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt :D


  • Die Ablagerungen in den Fugen kommen nicht vom Reinigungsmittel.
    Es sind tatsächlich fette.
    Alles was in der dusche verwendet wird , vom Shampoo zum Duschgel in,Verbindung mit Körperflüssigkeiten, Hautschuppen etc . Führen zu das Fugenbild.
    Ein weisses Pad reinigt nicht die fugen sondern fährt wegen dEn Fliesen nur darüber.
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • Okay und nun?
    Gibt es da ein Mittelchen was man dafür gut benutzen könnte? :-o
    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren ;)

    Ihr seit alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre :P

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt :D


  • Du nutzt ja schon ein kombiniertes Verfahren genauso weitermachen, aber auch mal eine weiche bürste benutzen um in den Fugen zu kommen, es gibt auch extra Fugenbürsten die wie ein Keil aussehen mit mehreren unterschiedlich hohen Borsten.
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • Okay, Danke Dir WHV1977 :D
    Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren ;)

    Ihr seit alle nur neidisch, dass nur ich die Stimmen höre :P

    Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt :D


  • Das Rote kann auch Rost sein das eine chemische Reaktion

    Ihr solltet eine Grundreinigung pro Woche durchführen dann im Wechsel Alkalisch und Sauer
    so habt ihr alle Seifenreste, Körperfette gelöst und auch den Kalk einmal runter so habt ihr mit eurer
    Schaumkanone einen kleinen Erfolg

    Grundsätzlich ist im Dampf der im Raum entsteht ausreichend um dem Kalk neue Angriffs Flächen zu bieten
    der Dampfstrahler ist ne gute Wahl er sollte ordentlich Dampf machen also Hitze auch eine Schmutzfräse oder Bürste würde im Einsatz ihre Verwendung finden.

    Duschen sind eine undankbare Sanitäreinrichtung keiner sieht was da für Arbeit drin steckt das so zu Pflegen

  • Rost kann ich mir kaum vorstellen.
    Schmutzfräse zerstört die Fugen.
    Aber ansonsten bin ich deiner Meinung Sys...sowas ähnliches hatte ich ja auch schon geantwortet.
    Meist ist die rote, bräunliche oder braungelbe Ablagerung eben wie schon erwähnt eine Mischung verschiedener Ablagerungen die manuell leicht entfernt werden können.
    Wenn dann noch ein Säurefreier Sanitärreiniger im Einsatz ist , brauch man noch nicht mal die Armaturen polieren da die dann streifenfrei abtrocken.
    Wir,benutzen z.b Sanikal
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • Weniger als 0,01% , z.b Metalle im Wasser nennt man Spurenelemente.
    Das Wasser verlässt das Wasserwerk in absolut bester Qualität.
    Die eingesetzte Chemie ist dann zu Überdosiert und beschädigt die Oberfläche.
    Dann ensteht vielleicht Rost.
    Daher nutzen unsere Frauen Säure- und Chlorfreien Reiniger .
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • *lächelt schön das du jetzt der Wasser Gott bist

    Du kennst die Leitungen nicht und andere Gegebenheiten in dieser Dusche.

    Überdosieren das hört sich nach Außendienst Mitarbeiter einer Chemie Bude an.

    Schlumpfine mach einfach mal Bilder

    Und wenn du nicht weißt was alles im Wasser ist und du wirst staunen da sind Spurenelemente ein Witz gegen gibt es stellen die geben dir bereitwillig Auskunft.
  • Und Teststreifen gibt es auch zum selber Testen! Ach ja nee äh und Trotzdem kann man nicht immer das Material erkennen auf Bildern was versaut ist äh verschmutzt! hust
    Gruß Wollef

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten! - Wenn ich Daimler fahren will, nehme ich den Hubsteiger!
  • Richtig ich kenne die Leitungen nicht. Aber wenn die alt sind und oder die Armaturen eine Beschädigung des Chromüberzug im inneren haben ist es möglich das davon Spuren im Wasser enthalten sind.
    Hat aber nix mit einer Chemischen Reaktion in der Luft zu tun , sondern an den Leitungen eben.
    Was kann das Wasserwerk denn dafür? Dort wird es in absoluter Top Qualität rausgegeben,was unterwegs passiert liegt nicht in deren Macht.
    Dafür muss ich kein Wassergott sein, wie du schon sagtest, kann man das einschätzen. Ich kann das schon mal.
    Twincam z.b antwortet professionell ,macht keine Witze,unterstellt niemanden was .....
    Das finde ich gut.....
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
  • @WHV1977 Vielen Dank, für das Lob!! Also fällt es ja doch auf das ich hier bin! :thumbup: Schade ist aus was für einen Grund auch immer die Richtig "alten Säcke" sich nicht mehr blicken lassen die auch mir ab und an geholfen haben! echt schade
    Gruß Wollef

    Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten! - Wenn ich Daimler fahren will, nehme ich den Hubsteiger!
  • Wassergott war dann was bitte?
    Und immer dieses 12 jahre hier, 18 jahre da....auch du kannst dich mal irren lieber sys....
    Manchmal habe ich das Gefühl, das du der Meinung bist alles besser zu wissen.
    Und sys... Das ist nur meine Meinung ,kein persönlicher Angriff....
    Können wir also ALLE, ganz normal Antworten ohne wassergott oder er gibt mal wieder an?
    Danke für euer Verständnis....
    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.