Einweghandschuhe in der Glasreinigung?

    ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

    • Einweghandschuhe in der Glasreinigung?

      Einweghandschuhe in der Glasreinigung? 12
      1.  
        Nein (10) 83%
      2.  
        Ja (2) 17%
      3.  
        Unentschlossen (0) 0%
      Hallo zusammen,
      mich würde mal eure Meinung bezüglich Einweghandschuhe tragen während der Glasreinigung interessieren.

      Dieses Thema hatten wir in der Meisterschule und ich bin mal auf eure Meinung gespannt.

      Pro und Kontra?
      Tragt Ihr selber welche?
      Welche vorteile hat es eurer Meinung nach?
      Welche nachteile hat es aber auch?
    • Also eigentlich sollte man ja, allerdings ist das auch eine Gewohnheitssache. Ich persönlich nehme keine weil mir irgendwie dann das "Gefühl" für den Abzieher/Einwäsche fehlt...

      Vorteile sind klar : Schutz der Haut.
      Nachteile : ( Meine Meinung ) Unhandlich sowie in verbindung mit Seife schön rutschig.
    • wofür bewnötige ich bei ner ganz einfachen glasreinigung einweghandschuhe ?
      klar wenn ich mit säuren arbeiten würde wärs was anderes,, aber bei der glasreinigung ?
      und was denkt denn der kunde wenn ich mir erstmal handschuhe anziehe....einweg wohlgemerkt....

      gruss
    • Mahlzeit, so lange ich nix "scharfes", sprich mehr als 2 pH-Stufen von der 7 abweichendes im Wasser hab, nehm ich auch keine - paarmal am Tag Pfoten eincremen, und ich bin zufrieden. Hatte allerdings mal 'nen Kollegen, der hat schon vom Spüli rote Hände bekommen, dann machen Handschuhe natürlich richtig Sinn. Und mit den Einweg-Latex hat man eigentlich noch genug Gefühl in den Fingern.
      Wenns nicht passt, nimm einen grösseren Hammer! (Chief Miles O'Brien)
    • Einweghandschuhe sind für fast alle Arbeiten ungeeignet-
      Wir haben Neoprenhandschuhe von Ung. die schützen gegen Kälte und Nässe. Allerdings reißen da bisweilen die "Nähte" und die sind nicht ganz billig.
      Das "kein "Gefühl" haben ist doch Humbug - nach 2-3 Tagen merkt man die nicht mehr, reine Gewohnheitssache.
      Auch der ständige Kontakt mit Wasser macht krank - das vergessen viele und das ist es auch was ich den Kunden sage - bedenken sie das wir bis bis zur Rente jeden Tag 8-10 Stunden die Hände im Wasser haben - das ist etwas anderes als Teller spühlen und hat nichts mit den verwendeten Reinigungsmitteln zu tun.
    • Möchte keine einweg Handschuhe 8 Std. Tägl anhaben.
      Sind auch nicht von der BG zugelassen.
      Wenn überhaubt müssen es Richtige Gummihandschuhe mit innenfutter sein.
      Auch dürfen die nicht über Stunden getragen werden.
      Immer Schön eincremen.
      Persönlich nehme Ich gar keine Handschuhe