Reiniger mit anionischen Tensiden

    ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

    • Reiniger mit anionischen Tensiden

      Hallo liebe Leute,

      ich bin sehr unerfahren auf diesem Gebiet und weiß nicht genau, ob ich im richtigem Forum dafür bin.

      Ich brauche dringend eine Empfehlung zu einem Reiniger mit anionischen Tensiden. Der Glasreiniger den ich sonst immer einsetze, erzeugt angeblich Spannungsrisse bei Technik-Elementen. Mir wurde gesagt, das sich die Tenside absetzen und so einen Riss erzeugen. Selbst stark verdünnt darf ich diesen nicht einsetzen.

      Meine Recherche dazu hört mit gefährlichem Halbwissen auf.

      Was ich bisher herausbekommen habe, dass es bei den Reinigern eine %Zahl in den Angaben gibt (z.B. enthält 15% anionische Tenside). Nun zu meinen Fragen.

      Ab wann spricht man im Allgemeinen von einem Reiniger mit anionischen Tensiden?
      Gibt es hier Erfahrungswerte zu einem bestimmten Produkt?
      Bei wie viel % kann ich den Reiniger mit gutem Gewissen einsetzen, ohne einen Spannungsriss in der Technik zu befürchten?

      Ich danke euch.
    • Erzähl uns mehr über die Technik-Elemente...Was ist das dür ein Glas, für was wird es genutzt?
      Glasreiniger, bzw. Anionische Tenside sollen Spannungsrisse erzeugen?
      Warum nimmst du nicht einfach tensidfreien Glasreiniger von Solution?
      Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
    • Wie gesagt, ich bin sehr unerfahren.
      Ich habe bisher von Meguiars das detail glass cleaner concentrate genommen. Damit habe ich fast jeden Untergrund behandeln können. Nun ist es so, dass ich auf einer Messe auch PC, Tastatur, Herd, Kühlschrank, etc. reinigen muss. Hier musste ich eine Probe abgeben und als Antwort kam, dass ich einen Reiniger mit anionischen Tensiden verwenden muss, oder eben Wasser.

      Wenn gar keine Tenside enthalten sind, sollte das eigentlich auch in Ordnung sein. Kannst du mir hier etwas empfehlen? Ich Google gleich mal den von Solution.

      Es geht jetzt nicht um hartnäckigen Schmutz. Eher um Fingerabdrücke, Fettschlieren, etc.
      Für Gummiabrieb oder anderen Transportschmutz habe ich noch Schmutzradierer in der Hinterhand. Damit sollte ich so etwas auf jeden fall ab bekommen. Wie gesagt, geht es der Firma eher darum, dass die Elektrik nicht angegriffen wird.
    • Ja dann würde ich dir den Solution WG 0 empfehlen....
      Trocknet streifenfrei ab und die Wiederanschmutzung wird reduziert!
      Fingerabdrücke lassen sich gut entfernen!
      Für Kunsstoff und Edelstahl ideal!
      Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
    • Einer für alles :)
      ich meinte natürlich Solution WGK 0
      WGK bedeutet Wasser Gefährdungs Klasse , bedeutet also, unschädlich fürs Grundwasser!
      Man kann also sagen, es handelt sich hier um entmineralisiertem Wasser!
      Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.
    • @syslord:
      Herzlichen Dank.
      Na nicht gleich jeden. Für Bodenbeläge (Laminat, Linoleum, usw.) habe ich anderen Reiniger. Aber für Tische, Stühle, Glas und Schränke benutze ich ausschließlich Meguiars. Für Leder, Stoffe, Teppich, lackierte Flächen, Edelstahl und so weiter benutze ich natürlich auch die jeweils entsprechenden Mittel.
      Mich hat es nur verwundert, dass ich mein geliebtes Meguiars nicht benutzen darf, weil jetzt Technik mit im Spiel ist. Zumal ich das ja nicht direkt auf die Technik sprühe, sondern lediglich mit einem leicht angefeuchtem Microfaser drüber wische.

      @whv1977:
      Herzlichen Dank.

      Ich habe mal eben ein wenig geschaut. Jetzt wurde mir der Magic Glass Cleaner von Solution empfohlen. Hat da jemand Erfahrungswerte?