Reinigung während Geschäftszeiten

    ClePo respektiert Ihre Privatsphäre. Wir verwenden Cookies zur Sicherstellung der Funktionalität der Webseite, Verbesserung der Benutzererfahrung, Integration mit sozialen Medien und der Anzeige von Werbung. Indem Sie mit der Nutzung unserer Webseite fortfahren, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Weitere Informationen

    • Reinigung während Geschäftszeiten

      Hallo,
      ich arbeite schon einige Jahre als Reinigungskraft. Seit ein paar Monaten bei einem neuen Arbeitgeber.
      Ich arbeite bei einer Spedition. Dort gibt es keinen Feierabend es ist 24 Stunden Betrieb. In dem Objekt wo ich putze sind sind die Angestellten der Firma und LKW-Fahrer, die dort ihre Lieferscheine abholen.
      Also alles in allem Rund um die Uhr viel Betrieb. Es laufen immer Leute rum, auch wenn ich putze. Selbst wenn ich die Toiletten putze müssen dann natürlich welche auf Toilette.
      Ich arbeite ab 16.00 Uhr. Meine Kollegin ist morgens dort um die Toiletten, die werden 2 mal täglich geputzt, sowie den Eingangsbereich auch 2 mal täglich, zu putzen.
      Der Boden ist ein hell-grauer rauer Fliesenboden. Auf diesem Boden sieht man jede Verschmutzung. Nun kommt öfters mal morgens eine Dame der Auftrags-Firma um die Reinigungsarbeiten zu kontrollieren. Sowie sind dort regelmäßig Audit-Prüfungen.
      Jedesmal reklamiert sie die Sauberkeit des Bodens. Der morgens natürlich wieder schmutzig ist. Abends nachdem ich geputzt habe, habe ich sie noch nie gesehen. Da hat sie wohl schon Feierabend. Gestern schon wieder. Sie reklamiert alles bei meiner Kollegin, die morgens da ist.
      Letzte Woche, habe ich morgens für meine Kollegin Urlaubs-Vertretung gemacht. Da habe ich die Dame das erste Mal gesehen. Sie hat mir lediglich gesagt, der Boden wäre ja zu nass. Sonst wäre alles Okay. Aber gestern hat sie dann alles meiner Kollegin gesagt.

      Und überhaupt nächstes Mal würde sie direkt unsere Gebäudereinigungs-Firma anrufen.
      Was soll man da tun? Abends nachdem ich geputzt habe ist alles sauber, keine Schlieren oder so.
    • Reden hilft immer . Sag ihr wann du reinigst wann du Feierabend machst , dann kann sie gerne 10 min. Vorher kommen und Kontrolle machen.
      Wenn sie nicht kommt machst du Fotos bevor du gehst , so kannst du beweisen das es sauber war.
      Informier auf jeden Fall deine Objektleiterin über diesen Vorfall ....
    • Danke für die Antworten.

      Es ist bekannt wann gereinigt wird. Die Objektleiterin war auch da, und hat sich die Sache angesehen. Aber was ich in dem Fall machen soll, hat sie nicht gesagt.
      Die Sachen bekomme ich immer nur durch meine Kollegin gesagt. Diese ist total genervt davon.

      Von den anderen Firmen kenne ich das so, dass die Objektleiter oder Vorarbeiter bei Beschwerden vorbeikommen und mit den Mitarbeitern und mit dem Kunden reden. Nichts davon geschieht.
      Ich bekomme nur Beschwerden zu hören, obwohl ich mich total abrackere, nichts ist recht.

      Hab keine Lust mehr. Meine Arbeit mit Bildern zu dokumentieren hab ich auch keine Lust.

      Es wird immer nur gedroht, wenn es nicht in Ordnung ist, wirst du gekündigt. Die Firma vergibt nur 3 Monats-Verträge.
      Und nach spätestens 2 Jahren kann ich ganz gehen.

      Suche schon was anderes, bei einer besseren Firma.
      Vielleicht wollen sie das nur, weil ich nicht einsehe unbezahlt länger zu arbeiten, wie das meine 2 anderen Kolleginnen machen.
    • Alle 3 Monate verlängern ist eh verboten , soweit ich weiß darf man nur 2 x verlängern und das innerhalb von 2 Jahren.
      Kündigungsandrohung ist ebenfalls verboten , man darf seine MA nicht einschüchtern das grenzt ja schon an Mobbing .

      Ja such dir was anderes .....

      Besser ist
    • WHV1977 schrieb:

      Alle 3 Monate verlängern ist eh verboten , soweit ich weiß darf man nur 2 x verlängern und das innerhalb von 2 Jahren.
      Bei Bäcker Filialbetriebe gang und gebe da kräht kein Schwein nach! :whistling: Meine Erfahrung durch Gespräche mit Angestellten!! Die auf dem Amt sind halt auch froh wenn sie heim dürfen. Wo kein Kläger da kein Richter!! :rolleyes:
      Gruß Wolef

      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten! - Wenn ich Daimler fahren will, nehme ich den Hubsteiger!