Bauschlussreinigung, PU Beschichtung -brauche Hilfe

  • Hallo ihr lieben Leute,


    Hab folgendes Problem:


    Habe einen Bauschlussreinigung angenommen die einen sehr hochwertigen Kunststoff Boden mit einer PUR beschichtung haben.
    Mit Wasser und Neutralen reiniger haben wir diesen nicht sauber bekommen, also fragen wir unseren Mann des Vertrauens (Reinigungsmittel lieferant). Der meinte wir sollen einen Sanitärreiniger nehmen da der Sauer ist und den Kalk bindet. Gesagt getan....
    Jetzt ist der Boden hin und wir bekommen die Schuld obwohl wir ein Probe stück von dem Boden haben und der Sanitärreiniger darauf nichts anrichtet.
    Auch der Hersteller des Reinigers sagt das eine PUR beschichtung nicht dadurch kaputt gehen kann.
    Versicherung (Betriebshaftpflicht) meint das währe Fusch wegen falschen Reiniger wird evtl. nicht übernommen.
    Fakt ist wir wahren es nicht.... doch Verleger und Hersteller des Bodens schieben uns jetzt die Schuld in die Schuhe.
    Neue Versiegelung des Bodens ca. 2000 €. Was würdet ihr machen???-Gutachter???
    Nicht nur das, das Geld weh tut, der Image schaden ist groß....


    Ach ja die Pflegeanleitung kam auch zu spät...


    Für Tipps währe ich dankbar.... :-|

  • war der schaden schon bei der übergabe sichtbar??? habt ihr reklamationsfristen? wenn ja welche und wann ist der schaden gemeldet worden?


    dann ist doch gut, wenn ihr noch ein probestück habt. dann würde ich mich zum rechtsanwalt bewegen. natürlich ist das erstmal ein Imageschaden, doch wenn ihr diesen kunden blos stellen könnt, indem ihr ihn überführt, dann dürfte sich das einigermaßen einrenken! :42:

  • Eindeutige Sache für den Gutachter. :42:
    Pflegeanleitungen sind prinzipiell vor Beginn der Reinigungsarbeiten vom Auftraggeber auszuhändigen(Leckerbissen für den RA und Gutachter)! :116:

  • Hat den jemand schon einmal davon gehört, einen Sanitärreiniger für die Bauschlussreinigung zu benutzen? Allgemein auch für Böden?


    Danke schon mal für die Antworten

  • Wenn Du angibst mit was Du
    den Boden gereinigt hast :motz:
    kannste gleich deine Versicherung
    bezahlen lassen :34:
    Im übrigen bezahlt die Versicherung :p
    Anders wie bei einer privat Haftpfl.
    firmenhaftpfl deckt auch bearbeitungsschäden :D
    Wenn Du es in deiner Haftpfl. hast :24:


  • wenn mal was passiert, dann zickt die Versicherung erst mal rum
    wenn es Beitrage zu entrichten gibt, dann muss das aber immer schnell passieren :123:

  • Manche nehmen zur Zementschleierentfernung Sanireiniger,aber es kommt immer auf den Boden an.Bei PU-Beschichteten Böden kannst du auch mit hochalkalischen Reinigern Schäden erzielen.Dann ist jeglicher Glanz weg und der Boden schaut stumpf aus als wäre er angeschliffen.Kann sein dass du mit dem Sanireiniger das gleiche erreicht hast!

  • Die gefahr bei stark alkalischen Reinigern besteht weiterhin bei PU Böden, daß sie stumpf werden. Wäre mal interessant zu erfahren mit welchem Sanitärreiniger hier gearbeitet wurde u. wie der tewchnisch aufgebaut war, bzw. ph-Wert u. Säurenart.

  • Was währe Eurer Meinung den jetzt das Sinnvollste zu tun? Anwalt ? Gutachter? Versicherung?
    :61:
    Und wen ich in Gutachter selber bestelle übernimmt das die Versicherung??


    :109: :109: :109: :109:

  • Gutachter unter ZUSTIMMUNG deiner Versicherung hinzuziehen,damit du nicht auf den Kosten sitzenbleibst! :42: Ist ja auch im Interesse deiner Versicherung! :116:

  • genau...stellungnahme bei der versicherung abgeben...diese schaltet dann den gutachter ein, welcher erstmal von der versicherung bezahlt wird... :42:

  • Vielen Dank für Eure Antworten...
    :p :118:

  • ich drück dir die daumen...hatte vor 1,5 jahren ein ähnliches problem (damals als angestellter)...die versicherung hätte auch geleistet, bis ein 2. gutachter den kunden entlarvt und blos gestellt hat...bei manch kunden muss man vorsichtig sein :42:

  • Als erstes Versicherung Informieren
    die entscheidet was weiter geschieht
    Also meine Versicherung würde sofort bezahlen :24:
    Hatten auch dieverse probl.
    ist billiger wie 2 Gutachter :42:

  • Zitat

    Geschrieben von Altgesell25


    ...
    Also meine Versicherung würde sofort bezahlen :24:
    ...


    weil schon zu viele Beiträge Jahrelang entrichtet wurden und noch nie was besonderes vorgefallen ist? :114:


    Zitat

    Geschrieben von Altgesell25


    ...
    ist billiger [red]wie [/red]2 Gutachter :42:


    das tut doch beim Lesen in den Augen weh ;)

  • Einfache Rechnung
    2000.- Euro Schaden
    Selbstbehalt 500.--1000.-
    Sind nach adam-Riese
    eine Restsumme von ca. 1000.- Euro
    Dafür Herr "Kollege " macht keine Versicherung
    großes aufhebens :34:
    Was kostet ein RA,und ein Gutachter :p
    Aber Du bist natürlich Schlauer
    also machs wie Du willst :D
    Ist Mir egal ist ja nicht mein Geld :24:

  • Danke für Eure Statements...


    Wollte euch mal erzählen was aus dieser sache geworden ist.
    Unsere Versicherung hat uns nach langen überreden einen Gutachter geschickt, der herausgefunden hat das der Boden nur für den Privaten gebrauch versiegelt ist und somit eh ne neue Versiegelung für den Gewerblichen gebrauch braucht. So wie es aussieht müssten wir dan nur anteilig bezahlen. Der schaden ist übrigens doch viel höher....


    Nach mehrmahligen Testen des Reinigers haben wir keine Schuld, wohl nicht zu 100% aber jetzt sind die anderen in der nachweispflicht und wir sind ersteinmal raus :42: :42:



    Davon mal ganz ab, WIR wahren es nicht!!!! Unser Reiniger ist nach Hersteller und anderen Fachpeopels nicht in der lage so eine beschichtung anzugreifen.... :123:


    Schade ist das der Hersteller versprochen hatte uns zu helfen, auch einen MA geschickt hatte um sich das anzusehen-mündlich uns zugesichert hat das wir das nicht waren uns dan aber mega enteuscht hat. Der Chef hat sich zwei Wochen leugnen lassen u.s.w.
    --Verspreche nur was Du auch halten kannst---- ich glaube ich darf euch
    leider den Hersteller nicht nennen aber der gehört :112: :112:


    Ausserdem ist kein 100% verlass auf die Versicherung uns wurde das so erklärt:
    Wen ein KFZ Mechaniker ausversehen Benzin in ein Diesel kippt dan hat er selber Schuld und das Unternehmen muss das tragen. Ein Fachmann muss das wissen.
    -Ich dachte immer man ist da gegen Versichert das wen ein Fehler passiert man nicht gleich pleite geht.... Man macht so etwas ja nicht absichtlich :66: :66: :66:


    Gruß Sven 112

  • da hab ihr ja nochmal :115: gehabt! ja, ja,...das ist so ne sache mit den versicherungen...diese unterscheidet dann in "grobe fahrlässigkeit" und "einfache fahrlässigkeit"...wobei bei euch dann eher die grobe fahrlässigkeit in frage kommt bzw. (für die versicherung) gekommen ist...

  • Vor allem würde ich mal schleunigst den Reinigungsmittelhersteller wechseln, wenn der euch so im Stich läßt. :-|

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir das Thema, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.


Du betrachtest gerade: Bauschlussreinigung, PU Beschichtung -brauche Hilfe