HILFE Grundreinigung Lino & Reste von der Versiegelung.

  • Hallo zusammen, ich benötige wieder einmal die Hilfe von den Fachkräften.


    Ich habe einen Lino in zwei Seminarräumen, dieser soll grundgereinigt werden und versiegelt.

    Ich habe den Boden mit Hilfe des Büroklammerntest bestimmt. Folgende Arbeitsschritte habe ich durchgeführt:

    Als erstes habe ich den Grundreiniger Li-Ex von Kiehl ( 8 Liter mit 2 Liter Reiniger ) auf der Hälfte des Boden aufgetragen.

    Den Reiniger habe ich etwa 10 Minuten einwirken lassen und darauf geachtet das er nicht trocknet. Danach habe ich die Fläsche mit der ESM und einem roten Pad abgefahren.

    Das Ergebnis war ernüchternt, keinerlei Unterscheid zu erkennen. Die glänzenden Stellen der alten Versiegelung waren immernoch deutlich zu sehen.

    Danach bin ich mit dem grünen Pad drübergefahren, dabei hat es einiges vom Boden genommen. Dies war an der gelben Schmutzflotte zu erkennen.

    Aber trotzdem waren noch Reste der Versiegelung auf dem Boden. Ich habe denoch den ganzen Boden zweimal mit dem Grundreiniger und dem grünen Pad bearbeitet.

    Anschließend alles abgesaugt und mehrfach neutralisiert. Der Boden ist nun trocken und hat noch Reste der Versiegelung drauf.


    Wie zum Teufel bekomme ich diese weg?


    Für eure Hilfe bedanke ich mich bereits jetzt.


    Liebe Grüße

  • Huhu


    Ich glaube eher , dass die gelbe Schmutzflotte gar keine Schmutzflotte war , sondern die Farbe des Belag, weil Lino ja eingefärbt ist.


    Somit wäre der Belag zerstört.


    Die angwandete Lösung von 1:3 ist schon relativ hochdosiert für einen Linobelag obwohl bei ph 9,5 dieser Reiniger noch geeignet ist

    Ist auch die Beachtung des Sinner'sche Kreis empfehlenswert.


    Die Dosieranleitung der Hersteller ist auch nur eine Empfehlung, vorher ist ein Test durchzuführen, daher steht da ja 1-3 Liter auf 8 Liter Wasser , sagt somit aus, mach mal erst mit niedriger Dosierung bevor du Vollgas gibst.


    Aber

    Es ist auch schwer eine Ferndiagose abzugeben, auch wenn Fotos gemacht worden sind.

    Dazu müsste man auch die Schmutzflotte sehen , den Belag fühlen können und und und ...

    Erfahrungsgemäss könntest du jetzt z.b mit einem blauen Pad je nachdem wieviel Erfahrung du hast, den Belag trocken abfahren um den Belag eine Haftmöglichkeit für die neue Versiegelung zu ermöglichen.

    Eventuell wäre ein Füller als erste Schicht denkbar.

    Da der Belag heterogen ist , ist es ebenfalls schwierig , dir da den richtigen Tipp zu geben damit du alle Glanznester entfernen kannst oder ob das überhaupt nötig ist.


    Vor dem Versiegeln bitte die Trocknungszeit beachten, Lino braucht 12 Stunden....

    Auch wenn er obeflächlich trocken aussieht, ist dieser erst nach 12 Stunden trocken genug, ansonsten läufst du Gefahr das die Restfeuchte die Versiegelung abstösst.

    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.

  • Guten Abend,


    vielen Dank erste einmal für die ausführliche Schadensschilderung.

    Ich habe noch den zweiten Raum den ich fertigstellen muss.


    Ich werde die Reinigungslösung mit 1 zu 8 Liter ansetzten und ein gebrauchtes grünes Pad mal schauen wie der Boden sich verhält.

    Wie wären die weiteren Arbeitsschritte damit ich nicht die gleichen Fehler wiederhole?


    Ist es nicht notwendig die kompletten "Glanznester" zu entfernen? ich dachte diese würde man unter der neuen Versiegelung sehen!?


    Vielen Dank und liebe Grüße

  • Hallo


    Ich weiss ja nicht wie der Belag im anderen Raum ausschaut, vll wäre ja eine Pflegefilmsanierung, also eine Trockensanierung möglich.


    Nein die Glanznester könnte man auch auf dem trockenen Belag mit einem blauen Pad anfahren, um , ich sag es mal Laienhaft, den Belag zu glätten.

    Stell dir es so vor, das der gereingte Linoboden ... wie sag ich das jetzt...

    Also der Bodenbelag ist durch die Grundreinigung angeraut, die einzelnen Fasern stehen aufrecht jedoch ungleichmässig, diese werden durch das blaue Pad beim Trockenabfahren geglättet, so dass eine gleichmässige Oberfläche entsteht.

    Das wäre dann die Grundlage für eine erfolgreiche Versiegelung.

    So ähnlich funktioniert auch die "Pflegefilmsanierung" dort werden aber nur einzelne Bereiche an die noch vorhande Pflegefilme angegelichen .

    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.

  • Hi,


    vielen Dank für die verständliche Erklärung, damit kann ich etwas anfangen. Der Belag von dem zweiten Raum ist der gleiche der auf den Bilder abgebildet sind. Ich werde erst einmal eine Grundreinigung machen und die Reinigungslösung schwächer ansetzten. Danach werde ich behutsam den Boden mit dem blauen Pad abfahren, das hätte ich bei dem ersten Raum auch machen sollen da dort der Boden sehr rau ist. Ok ich berichte mal wenn der Boden fertig ist.


    Vielen Dank und ein schönen Sonntag .

  • Erfahrende können das sicher, du kannst aber auch Alternativ die genannte ESM nehmen und dazu ein Sanierungspad und dann diesen trocken abfahren aber auch da darf die Maschine nicht zu lange auf einer Fläche stehen, es gibt auch diese Abranopp für Bodenbeläge mit Struktur, also eher Vynil oder die Abranet Ace Pads verschiedener Körnung in Verbindung mit dem Interface Pad

    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.

  • Hallo,


    also die Versiegelung habe ich nicht abbekommen! Habe die halbe Fläche mit dem Sanierungspad ausgiebig abgefahren, Ergebnis ernüchternd.

    Danach bin ich doch wieder zur normalen Grundreinigung übergegangen. Li-Ex angerührt, einwirken lassen und mit einem grünen Pad abgefahren.

    Keine Chance, die Versiegelung ist immer noch sehr deutliche vorhanden. Habe dem Kunden jetzt angeboten dass ich den Raum gerne nocheinmal bearbeiten möchte. Ich dachte ich geh da jetzt mal mit einer High-Speed Maschine dran, und schaue mir an was das bringt.

  • Guten Morgen,

    Kannst du einen PU Reiniger empfehlen? Soweit ich mich belesen habe, gibt es keinen Reiniger zur Entfernung von PU Siegel, da dieses nur durch abschleifen zu entfernen ist.


    Aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren😉


    Liebe Grüße

  • in Verbindung mit diesem Pad, welches du unter dein Pad legst, also dieses Pad auf den Boden und die Einscheibenmaschine mit Treibteller und grüne Pad oben drauf

    Schmutz ist eine Ansammlung unerwünschter Substanzen auf Werkstoffoberflächen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt dir das Thema, willst du was dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst du das Forum uneingeschränkt nutzen.


Du betrachtest gerade: HILFE Grundreinigung Lino & Reste von der Versiegelung.